Prepaidtarife.com - Vergleichen Sie hier Prepaidtarife, Prepaidkarten und Handyflatrates.

Maximale Kosten für Telefonate innerhalb der EU

Nach einer neuen EU-Verordnung muss jeder Mobilfunkanbieter seit Herbst 2007 mindestens einen Tarif für die Euro-Zone anbieten, der die von der EU-Kommission vorgegebenen maximalen Gebühren pro Gesprächsminute nicht überschreitet. Durch diese Regelung soll den bislang teilweise gewaltig überzogenen Gebühren bei Telefonaten ins und aus dem Ausland Einhalt geboten werden. Die Begrenzung der Gebühren sowohl für abgehende als auch für ankommende Gespräche erfolgt dabei in drei Etappen, welche wir Ihnen in der nachfolgenden Tabelle aufzeigen:

Durch eine seit Herbst 2007 geltende EU-Verordnung sollen die Kosten für Telefonate innerhalb der EU begrenzt und Verbraucher vor überhöhten Minutenpreisen bei Telefonaten aus dem oder ins Ausland geschützt werden. Details zu dieser neuen Regelung finden Sie auf der folge

Maximale Kosten für Telefonate innerhalb der EU
  Bis zum 29.08.2008 Bis zum 30.08.2009 Ab dem 30.08.2009
Ausgehende Telefonate 58,31 Cent / Minute 54,74 Cent / Minute 51,17 Cent / Minute
Eingehende Telefonate 28,56 Cent / Minute 26,18 Cent / Minute 22,61 Cent / Minute

Neben dieser Gebührenbegrenzung müssen alle Anbieter ihre Kunden beim Grenzübertritt innerhalb der EU per SMS kostenlos darüber informieren, was sie pro Gesprächsminute verlangen. Diese neue Regelung gilt allerdings nur innerhalb der EU, nicht jedoch etwa für Reisen in die Schweiz oder in die Türkei.

Vor einer Auslandsreise können sich Verbraucher auch über die Hotline ihres Mobilfunkbetreibers oder im Internet darüber informieren, welche Gebühren dieser für Auslandsgespräche berechnet. Oftmals kann es aber auch trotz dieser neuen EU-Richtlinie günstiger sein, eine SMS aus dem Ausland zu verschicken, anstatt zu telefonieren.

Da diese Regelung auch für die auf unserer Seite vorgestellten Handy-Prepaidkarten gilt, kommen auch deren Benutzer in den Genuss ermäßigter Auslandstarife nach der neuen Richtlinie. Bezüglich des SMS-Versandes sollten Verbraucher, die eine SMS Flatrate einsetzen, vor dem Auslandsaufenthalt auch lieber noch einmal überprüfen, ob SMS aus dem Ausland über die Flatrate laufen oder ob für diese separat gezahlt werden muss. Selbiges gilt für die viel genutzten Handyflatrates wie etwa die BASE-Flatrate.




Neue Handys