Prepaidtarife.com - Vergleichen Sie hier Prepaidtarife, Prepaidkarten und Handyflatrates.

SIM Lock entsperren

Beim sogenannten "SIM Lock" handelt es sich um eine simple Sperrfunktion im Handy, welche mittels eines bestimmten Gerätecodes deaktiviert werden kann. Bei eingeschaltetem SIM Lock funktioniert das Handy nur mit den SIM-Karten eines bestimmten Netzbetreibers oder Anbieters. Die hersteller- oder händlerseitige Aktivierung des SIM-Lock soll verhindern, dass der Kunde ein über den Handyvertrag subventioniertes Handy zum Schnäppchenpreis kauft und dann vorzeitig den Vertrag wechselt.
Die meisten Kunden bemerken während der Laufzeit ihres Telefonvertrages gar nichts vom aktivierten SIM-Lock aber sollten Sie einmal vorzeitig den Anbieter wechseln wollen, stehen Sie dann vor dem Problem, dass die neu gekaufte SIM-Karte im vorhandenen Handy nicht funktioniert. In diesem Fall müssen Sie den SIM-Lock entfernen.

Besitzen Sie Ihr Handy bereits mehr als zwei Jahre bzw. ist es älter als zwei Jahre, kostet Sie die Deaktivierung des SIM-Lock gar nichts. Wollen Sie Ihr Handy während der regulären Vertragslaufzeit entsperren lassen oder haben Sie ein gebrauchtes Handy mit SIM Lock gekauft, müssen Sie für diese Funktion beim Mobilfunkanbieter bezahlen. Je nach Anbieter kann dies bis zu 100 Euro kosten.

Die Vorgehensweise ist jedoch in allen Fällen die gleiche:
Bei allen deutschen Mobilfunkbetreibern (T-Mobile, E-Plus, O2 und Vodafone) erhält man den Code zum entfernen des SIM Lock über die jeweilige Service-Hotline oder auch über die Internetseiten des Betreibers.
Haben Sie Ihr Handy nicht bei einem der Mobilfunkbetreiber sondern bei einem der Anbieter ohne eigenes Netz (Mobilcom, Talkline, Victorvox etc.) erworben, wenden Sie sich an deren entsprechende Service-Hotline.
Zur Freischaltung halten Sie bitte folgende Angaben bereit: Rufnummer, Adresse und IMEI des Handys. Die IMEI (International Mobile Equipment Identify) ist eine einmalige 15-stellige Seriennummer, anhand derer jedes Handy einwandfrei identifiziert werden kann.
Die IMEI finden Sie im allgemeinen in den zum Handy gehörenden Unterlagen, durch Eingabe des Servicecodes *#06# oder auch auf einem Aufkleber im Inneren des Handys (z.B. unter dem Akku). Die IMEI sollten Sie immer notieren bzw. sich beim Kauf eines gebrauchten Handys immer aushändigen lassen!

Mit Rufnummer, Adresse und IMEI sowie eventuell einer Vertragsnummer haben Sie alle Daten zusammen, die Sie für die Anforderung des SIM Lock Feischaltcodes benötigen. Nach einem Anruf bei der entsprechenden Servicehotline bekommen Sie den Code zum entfernen des SIM Lock entweder per SMS oder per Post zugesandt.
Bei einer Freischaltung innerhalb der regulären Erstvertrags-Laufzeit von 24 Monaten müssen Sie zusätzlich den entsprechenden Betrag nach Angaben des Betreibers überweisen oder bei einem Prepaidhandy auf Ihr Guthaben aufladen, so dass er dann von dort abgebucht werden kann.
Haben Sie den Code zum entfernen des SIM-Lock erhalten, legen Sie Ihre neue SIM-Karte in das betreffende Handy und schalten es ein. Beim Einschalten des Handys werden Sie den Hinweis bekommen, dass die eingelegte Karte nicht erkannt wird, da der SIM-Lock noch aktiv ist. Nach dieser Meldung geben Sie einfach den erhaltenen Entsperrcode ein und der SIM-Lock ist aufgehoben.